Erbrecht

Erbrecht

 

Zu unserer Tätigkeit im Erbrecht gehören u.a.:

 

  • Nachfolgeberatung und-planung
  • Gestaltung von Testamenten und Erbverträgen
  • Durchsetzung von erbrechtlichen Ansprüchen (wie Pflichtteilsanspruch, Vermächtnis, Erbe)
  • Vertretung im Erbscheinsverfahren (z.B. Antrag auf Erteilung eines Erbscheins, Beschaffung von Urkunden, etc).
  • Beratung bei Streit in der Erbengemeinschaft
  • Auseinandersetzung von Erbengemeinschaften
  • Vorsorgeplanung (Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Betreuungsverfügung)

 

Ihr Ansprechpartner:

 

Heiko Müller
Rechtsanwalt und Notar

Fachanwalt für Erbrecht

 

Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Erbrecht im DAV, Berlin

Häufige Themen

Testament errichten, Erbvertrag schließen

Testament / Erbvertrag

Vorsorgevollmacht, Generalvollmacht

Vorsorgevollmacht


Informationen zum Erbrecht

Grabpflegekosten führen nicht stets zu einer Kürzung des Pflichtteilanspruchs

Grabpflegekosten und Pflichtteil

Ein Dauerthema unter den Erbrechtlern war die Frage, ob Grabpflegekosten bei der Berechnung eines Pflichtteilsanspruchs mindernd berücksichtigt werden können.

 

Diese Frage wurde nun vom BGH geklärt.

mehr lesen

Änderung oder Widerruf eines Testaments

Änderung oder Widerruf eines Testaments

Sie wollen ein Testament ändern oder widerrufen?

 

mehr lesen

Berliner Testament - einfach erklärt

Berliner Testament - einfach erklärt

Das "Berliner Testament" ist eine beliebte Testamentsart für Ehegatten mit gemeinsamen Kindern.

 

Einige Dinge sollten aber bedacht werden. Dazu gebe ich Ihnen 4 wichtige Tipps.

mehr lesen

Immobilienschenkung von den Eltern: An die Geschwister denken!

Immobilienschenkung: Pflichteilsergänzungsansprüche

Ihre Eltern wollen Ihnen eine Immobilie schenken? Wenn Sie Geschwister haben, dann müssen Sie aufpassen!

 

Streit unter Geschwistern kann nach dem Tod der Eltern schnell entstehen.

 

In dem Video erkläre ich Ihnen anhand eines Beispiels das Problem und wie es zu lösen ist.

mehr lesen

Pflichtteil: Alle wichtigen Infos!

Pflichtteil: Alle wichtigen Infos vom Fachanwalt für Erbrecht

Eine Ihnen nahestehende Person ist verstorben und Sie fragen sich, ob Sie einen Pflichtteil haben?

 

Vielleicht befassen Sie sich auch gerade mit Ihrer eigenen Nachfolge und wollen vorausschauend wissen, was es mit dem Pflichtteil aus sich hat.

 

Schauen Sie sich dazu mein Video an.

 

mehr lesen

Testament für Eltern junger Kinder

Ehevertrag: Gütertrennung vereinbaren?

Sie haben noch junge Kinder (z.B. 5, 14 oder 20 Jahre jung). Ein Testament haben Sie noch nicht.

 

Schauen Sie sich dazu mein Video an.

 

 

mehr lesen

Erbschein beantragen: Wie und wozu?

FAQ Erbschein

Sie haben geerbt? Eine Ihnen nahe stehende Person ist gestorben?

 

Falls Sie sich z.B. fragen, ob Sie einen Erbschein brauchen, wie man diesen bekommt und was er kostet, dann lesen Sie hier weiter. 

 

mehr lesen

Müssen die Miterben die Kosten für den Erbschein erstatten?

Alltag im Erbrecht ist, dass ein Erbschein beantragt wird. Benötigt wird ein Erbschein  etwa, wenn eine zum Nachlass gehörende Immobilie verkauft werden soll. 

 

 

Haben mehrere Personen geerbt, dann besteht die Möglichkeit, dass z.B. ein Miterbe einen sog. gemeinschaftlichen Erbschein beantragt.

 

Ein Erbschein hat regelmäßig Notar- und Gerichtskosten zur Folge. Dabei wird der Notar seine Rechnung dem Antragsteller übersenden, ebenso das Nachlassgericht.

 

Kann derjenige, der den gemeinschaftlichen Erbschein beantragt und insofern die Kosten bezahlt hat, eine anteilige Erstattung von den anderen Miterben verlangen? 

 

mehr lesen

Entziehung des Pflichtteils

Entziehung des Pflichtteils, Straftäter

Das Gesetz sieht die Möglichkeit vor, einem Abkömmling den Pflichtteil zu entziehen.

 

Was hat es damit genau auf sich? Wie funktioniert dies?

 

mehr lesen

Testament: Sie sollten genau formulieren!

Erbrecht beim Tod des Ehegatten

Was halten Sie vom nachfolgenden Testament?

 

Wir setzen uns gegenseitig zum alleinigen und ausschließlichen Erben ein.

 

Im Falle eines gemeinsamen Todes setzen wir unser Patenkind P als unseren Alleinerben ein

 

Es handelt sich um ein handschriftliches gemeinschaftliches Testament eines kinderlosen Ehepaares.

 

Nun, wo liegt das Problem? 

 

mehr lesen